Netzausbau

  • Landkreise der „Hamelner Erklärung“: Prüfung des Antrags von TenneT nach § 6 NABEG für den SuedLink und weitere Beratung zur Bundesfachplanung

Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Fachplanungsrecht, NABEG, Umweltrecht

Auftragsgegenstand: Evaluation des Antrags von TenneT nach § 6 NABEG auf Vollständigkeit und Einhaltung der fachlichen Standards (Bewertung der Raumwiderstände, umweltfachliche Belange, Landesplanung) im Auftrag der Landkreise der „Hamelner Erklärung“. Die BNetzA folgte im Wesentlichen unserer Kritik und forderte eine vollständige Neubearbeitung des Antrags.

Wir haben die Landkreise vor Ort sowie in Verhandlungen mit dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Ministerpräsidenten Niedersachsen, der Bundesnetzagentur und TenneT beraten. Nun beginnt die Planung der Erdkabeltrasse für SuedLink. Das ist einerseits eine neue methodische Herausforderung (dazu unser Gesetzentwurf, abrufbar hier.) Zum anderen ist es eine wichtige Aufgabe, die Bürger angemessen zu beteiligen.

  • 155-kV-AC-Leitung

Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Energiewirtschaftsrecht, Umweltrecht

Auftragsgegenstand: Entwurf eines Planfeststellungsbeschlusses für die Landkabeltrasse einschließlich Änderung des Umspannwerkes unter Berücksichtigung des bereits planfestgestellten Abschnitts der Seekabeltrasse, Alternativenbewertung im Hinblick auf Vogelschutzgebiete, Eingriffsregelung, Artenschutz.  Mit der 155-kV-Leitung wird ein Off-Shore-Windpark an das Übertragungsnetz angebunden. Unsere Beratung bezog sich dabei auch auf die naturschutzfachlichen Entscheidungen.

  • 50hertz

Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Raumplanungsrecht, Fachplanungsrecht, NABEG, Energierecht

Auftragsgegenstand: Musterantrag für die Bundesfachplanung § 6 NABEG, Standort Umspannwerk der Leitung Bertikow-Pasewalk